Вигантолеттен со фтором 500 инструкция на немецком

FLUOR VIGANTOLETTEN 500 I.E. Tabletten

Anwendungsgebiet
Zur Vorbeugung gegen Knochenmissbildungen und Karies bei Säuglingen und Kleinkindern bis zur Vollendung des 2. Lebensjahres.

Anwendung/Dosierung
Säuglingen und Kleinkinder bis 2 Jahre erhalten zur Vorsorge täglich 1 Tablette (entsprechend 500 I.E. Vitamin D3 und 0,25 mg Fluorid).
Jeweils 1 Tablette in einem Teelöffel mit Flüssigkeit zerfallen lassen und direkt in den Mund verabreichen. Um Gefahren wie versehentliches Verschlucken der Tablette in die Luftwege zu verhindern, sollte die Tablette nie unaufgelöst verabreicht werden.

Inhaltsstoffe
Fluorid-Ion — 0.25 mg
Natriumfluorid — 0.553 mg
Colecalciferol — 12.5 µg
Colecalciferol — 500 I.E.

Hinweise
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:
Erhöhten Kalziumwerten im Blut und Urin
Eingeschränkter Beweglichkeit (Gipsverband)
Einer weiteren Fluoridanwendung z.B. mit Trink-, Mineral- oder Tafelwasser
Bei früh- und mangelgeborenen Säuglingen sollte die Kariesvorsorge durch Fluoridzufuhr erst nach Erreichen eines Körpergewichts von 3000 g und bei normaler körperlicher Entwicklung einsetzen.
Wenn Säuglinge über künstlichem, mit Vitamin D angereicherte Babymilch ernährt werden, wird die Gabe des Arzneimittels nicht empfohlen. (Für Kinder, die ausschließlich gestillt werden, gilt diese Einschränkung nicht.)
Bei schweren, das Wachstum beeinträchtigenden Erkrankungen ist über eine Kariesvorsorge mit Fluorid im Einzelfall vom Arzt zu entscheiden.
Wenn mit der Nahrung auf Dauer nur ungenügende Mengen von Fluorid und Vitamin D aufgenommen werden, sollte das Arzneimittel bis Ende des 2. Lebensjahres genommen werden.
Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!
Das Arzneimittel ist nur für den Gebrauch bei Kindern bestimmt.
Wenn das zur Ernährung des Säuglings oder Kleinkindes verwendete Wasser (Trink-, Tafel- oder Mineralwasser) einen Fluoridgehalt von mehr als 0,3 mg/l aufweist, sind Fluoridgaben entbehrlich.
Bei Verwendung mit Vitamin D3 angereicherter Milch ist die Zugabe von Vitamin D3 eventuell nicht erforderlich.

Für weitere Informationen zum Produkt, sowie bei Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen, stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.
Indikation:
Kombinierte Rachitis- und Kariesprophylaxe bei — Säuglingen — Kindern in den ersten beiden Lebensjahren — Kindern mit Malabsorption, wenn die Fluoridkonzentration im Trinkwasser/Mineralwasser unter 0,3 mg/l liegt. Hinweise zu den Anwendungsgebieten — Bei früh- und mangelgeborenen Säuglingen sollte die Kariesprophylaxe durch systemische Fluoridzufuhr erst nach Erreichen eines Körpergewichtes von 3000 g und bei normaler körperlicher Entwicklung einsetzen. — Wenn Säuglinge mit bilanzierten Diäten ernährt werden oder wenn Ihre Flaschennahrung mit Trink- oder Mineralwasser hergestellt wird, welches über 0,3 mg Fluorid pro Liter enthält, wird eine zusätzliche Fluoridzufuhr (z.B. durch Fluoridtabletten) nicht empfohlen. — Die Gabe von Fluoridtabletten ist bei Kindern, die wegen einer angeborenen Stoffwechselstörung eine bilanzierte Diät erhalten, nicht erforderlich. — Bei schweren, das Wachstum beeinträchtigenden chronischen Erkrankungen ist über die Fluoridpropylaxe im Einzelfall zu entscheiden. — Bei Verwendung von mit Vitamin D3 angereicherter Milch ist die Zugabe von Vitamin D3 eventuell nicht erforderlich.
Wirkstoffe:
Colecalciferol-Trockenkonzentrat, Colecalciferol, Natriumfluorid, Fluorid-Ion
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ЗАЯВКА НА ДОСТАВКУ ВИТАМИНОВ